TRIKESTRA

Die klassische Kunstmusik ist ein Eckpfeiler der nationalen und internationalen Kulturlandschaft.

Sie garantiert eine einzigartige, flächendeckende kulturelle Infrastruktur. Trotz ihrer kulturellen Relevanz ist eine abnehmende Tendenz in ihrer gesellschaftlichen Anschlussfähigkeit erkennbar. Den großen renommierten Institutionen der klassischen Musik steht die freie Szene gegenüber, die aus dem kreativen Umgang mit Traditionen neue Impulse gewinnt und deren Volumen stetig ansteigt. Während die freie Szene Flexibilität und Innovationskraft verkörpert, stehen die institutionalisierten Orchester für Kontinuität und Perfektion. Doch was passiert, führte man diese Merkmale und Kräfte zusammen? Könnten Kooperationen zwischen freier Szene und gefestigten Strukturen Inspiration, Reflexionsprozesse und Innovation befördern?

Leave a Reply